Gamify Your Life

Jane McGonigal stellt in ihrem Buch „Gamify Your Life“ folgende Thesen auf:
  • Wir alle sind stärker als wir glauben,
  • haben genug Kraft um Unterstützung zu finden, wo man es am wenigsten erwartet,
  • die natürliche Fähigkeit uns selbst zu motivieren und
  • Willensstärke, Mitgefühl und Entschlossenheit zu aktivieren

„Gamify Your Life – Durch Gamification glücklicher, gesünder und resistenter leben.“ – Jane McGonigal

Das Buch habe ich letzte Woche in meinem Familien-Kurzurlaub entdeckt und bin über die Zusammenhänge vom spielerischen Meistern des Lebens hin zur Aufarbeitung von posttraumatischen Ereignissen sehr erstaunt.

Bekannt ist ja die australische Hospitzschwester Bronnie Ware, die vor einigen Jahren den Artikel „Was die Sterbenden bereuen“ veröffentlicht hat, der weltweit bestätigt wurde. Das sind ihre Punkte:

  • Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet.
  • Ich wünschte, ich hätte den Kontakt zu meinen Freunden gehalten.
  • Ich wünschte, ich hätte mir mehr Freude gegönnt.
  • Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.
  • Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mir selbst treu zu bleiben, statt so zu leben, wie andere es von mir erwarten.

Allerdings gibt es nicht nur die Situation, dass man aus einem Trauma geschwächt herausgeht sondern auch gestärkt. Was dieses Wissen für unseren Alltag bringt, darum geht es im heutigen Podcast:

Was setzt du gerade spielerisch um? Was sind deine Tipps und Tricks, wenn es darum geht, das Leben ein wenig mehr spielerisch zu meistern?

Ich freue mich auf dein Feedback!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .